Kantine für Alle!

Ein Projekt des Ernährungsrats Kassel & Region

Wir sind überzeugt: Eine gute Ernährung für alle lässt sich nicht bloß durch individuelle Konsumveränderungen herstellen. Es braucht dafür auch kollektive Lösungen!

Als Ernährungsrat haben wir eine ganz konkrete Idee, wie das hier in Kassel aussehen kann: eine „Kantine für Alle“. Das heißt ein freundlicher Ort, an dem es erschwingliches sowie klimafreundliches Essen gibt – gesund und lecker noch dazu.

Wir sind gerade fleißig an den Vorarbeiten dran, damit die Kantine für Alle Realität wird. Gerne möchten wir bereits jetzt unsere Vision mit Euch teilen:

Die Kantine …

… ist an einem festen Ort angesiedelt, der möglichst zentral und gut an den ÖPNV angebunden ist. Essen gibt es zu festen Öffnungszeiten, zunächst einmal wöchentlich. Der wichtigste Raum in der Kantine ist die Küche, in der Ehrenamtliche gemeinsam schnippeln und kochen. In einem großen Saal sind alle Menschen eingeladen mitzuessen, daneben ist der Saal auch ein Ort für Begegnungen sowie für politische und kulturelle Veranstaltungen.

Unsere Gäste …

… spiegeln die Vielfalt der Gesellschaft wieder. Anders als bei Betriebskantinen oder der Uni-Mensen steht keine Zielgruppe im Fokus, sondern alle sind willkommen. Und da das Essen umsonst bzw. für eine freiwillige Spende rausgegeben wird, können auch Menschen mit wenig Geld teilhaben. Die Kantine leistet dabei auch einen Beitrag gegen die zunehmende Einsamkeit.

Das Essen …

…ist standardmäßig pflanzlich, denn das ist klimafreundlich und schont die Umwelt sowie die Tiere. Und nicht zuletzt ist pflanzliches Essen auch inklusiv, da kompatibel mit vielen Ernährungsweisen und religiösen Speisegesetzen.

Die Lebensmittel …

… beziehen wir möglichst saisonal, regional und ökologisch. Durch Kooperationen mit lokalen landwirtschaftlichen und lebensmittelverarbeitenden Betrieben tragen wir zur Agrarwende in der Region bei. foodsharing, Privatspenden und Stadtgärten ergänzen das Angebot, was es außerdem braucht, kommt aus dem Einzelhandel.

Die Organisation …

… gestalten wir als Mitmachprojekt, getragen von unserem gemeinnützigen Verein. Zum offenen Plenum sind alle Interessierten eingeladen. Die verschiedenen Aufgaben von der Lebensmittelbeschaffung über die Schichtplanung und die Finanzen organisieren wir in selbstorganisierten Arbeitsgruppen.

Eine Frage drängt sich auf: Woher kommt das Geld für Miete, Lebensmittel etc.? Einnahmen für das herausgegebene Essen werden einen Teil zur Finanzierung beitragen, aber die Kantine soll kein kostendeckender Wirtschaftsbetrieb sein. Stattdessen sagen wir: Gutes Essen ist ein Grundrecht, und die Ernährungswende hin zu klimafreundlicher Ernährung ist Pflicht. Wir setzen auf öffentliche Förderung sowie Spenden aus der Gesellschaft.

Wollt ihr auch zur Kantine für Alle beitragen? Dann schreibt uns gerne eine E-Mail an kontakt (at) ernaehrungsrat-kassel.de. Auch über Spenden an unseren gemeinnützigen Verein freuen wir uns, die Bankverbindung findet ihr auf unserer Webseite.